Anmelden

Kapitalbeteiligung

Innovative Finanzierung für Wachstums-Unternehmen

Sie sind ein innovatives Unternehmen in einer Zukunftsbranche und haben fortschrittliche Ideen. Sie wollen offensiv in den Markt gehen und suchen eine nicht alltägliche Finanzierungsmöglichkeit?

Dann lassen Sie uns gemeinsam prüfen, ob eine Kapitalbeteiligung eines Investors an Ihrem Unternehmen für Sie Erfolg versprechend sein könnte.

Details

Ihre Vorteile

Erhöhung des Eigenkapitals

Zusätzliches Know-how, Netzwerk und Managementberatung

Keine Stellung von Sicherheiten

Je nach Beteiligungsart hat der neue Mitgesellschafter nur Informationsrechte und wenig Mitspracherechte

Arten von Beteiligungen

Mehrheits- oder Minderheitsbeteiligung Je nach Kapitalbedarf und je nachdem, ob Sie weitergehende Mitbestimmungs-rechte gewähren wollen, werden die Beteiligungsverhältnisse geregelt. Auch steuerliche und gesellschaftsrechtliche Gründe können hier eine Rolle spielen.
Stille oder offene Beteiligung Der Investor möchte unter Umständen nicht mit seinem Namen nach außen hin auftreten. Bei einer stillen Beteiligung hat der Kapitalgeber eher eine Gläubigerstellung mit Gewinnbeteiligung am Unternehmen.
Aktive oder passive Beteiligung Besprechen Sie frühzeitig, ob der Kapitalgeber aktiv im Unternehmen mit arbeiten möchte, als Angestellter in einer Führungsposition oder sogar als zweiter Geschäftsführer, oder ob nur das zur Verfügung stellen von Kapital gewünscht ist.

Mezzanine-Kapital

Eine weitere Möglichkeit der Finanzierung stellen die sogenannten hybriden Finanzierungsformen dar (Mezzanine-Kapital). Sie sind eine Mischform aus Eigenkapital und Fremdkapitalfunktionen (Genussrechte, partiarische Darlehen). Dabei wird der Kapitalgeber nicht Mitgesellschafter, sondern erhält eine laufende Verzinsung.

Starker Partner

Wir begleiten Sie in allen Entwicklungsphasen Ihres Unternehmens. Sprechen Sie uns an!

Schritte

Gut beraten

Eine wichtige Grundlage für eine erfolgreiche Kapitalbeteiligung ist eine solide und vertrauensvolle Partnerschaft. Der Weg dahin bedarf einer gründlichen Vorbereitung. Folgende Schritte verdeutlichen den exemplarischen Ablauf einer Kapitalbeteiligung:  

  1.  Kontakt. Sie haben die Kapitalbeteiligung als Ihre Finanzierungsform entdeckt? Dann wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir vermitteln Ihnen eine geeignete Kapitalbeteiligungsgesellschaft oder einen Investor.
  2. Vertraulichkeitsvereinbarung. Beide Seiten verpflichten sich zur Geheimhaltung der erlangten Informationen und garantieren vorerst die Unverbindlichkeit der Gespräche.
  3. Vorprüfung. Ihr Businessplan bildet die Basis für eine erste Prüfung der Voraussetzungen. Danach gilt es, weitere Informationen auszutauschen und die Partnerschaft aufzubauen.
  4. Absichtserklärung. Mit dem sogenannten „Letter of Intent“ (LoI) werden die bisher erlangten Verhandlungsergebnisse schriftlich festgehalten und es wird signalisiert, dass die Gespräche ernsthaft fortgesetzt werden sollen.
  5. Prüfungsprozess. Ihre Unternehmensdaten werde einer tiefgründigen Analyse unterzogen (Due Diligence), eine Unternehmensbewertung wird durchgeführt, Chancen und Risiken werden abgewogen.
  6. Vertragsabschluss. Im Beteiligungsvertrag werden die gegenseitigen Rechte und Pflichten der beteiligten Partner geregelt (Closing).
  7. Beteiligungsphase. Während der Beteiligung halten Sie Kontakt mit dem Kapitalgeber und erstatten ihm regelmäßig Bericht. Ggf. können Sie das Know-how und ein vorhandenes Netzwerk des Investors für Ihr Unternehmen nutzen.
  8. Exit. In der Regel wird im Vorfeld eine feste Laufzeit bestimmt. Eine Verlängerung kann in Absprache mit dem  Kapitalgeber sinnvoll sein.
Cookie Branding
i