Anmelden

LzO stellt kreditwirtschaftliche Infrastruktur sicher

  • Filialen bleiben geöffnet
  • Sparkasse steht fest an der Seite ihrer Firmenkunden

Die LzO wird auch in der Corona-Krise die finanzwirtschaftliche Versorgung ihrer Kunden, die Bargeldversorgung sowie einen funktionierenden Zahlungsverkehr gewährleisten. Das erklärte der Vorsitzende des Vorstands der LzO, Michael Thanheiser.

„Wir halten flächendeckend unsere Filialen geöffnet und sind gerade in diesen Zeiten auch weiterhin an allen 85 Standorten der LzO für unsere Kunden da“, machte der Vorstandsvorsitzende deutlich. Er wies darauf hin, dass es wegen rückläufiger Kundenbesuche und zum Schutz der Kunden sowie der eigenen Mitarbeiter ab 23. März vorübergehende Anpassungen bei den Öffnungszeiten geben wird. So werden kleinere Filialen an zwei Tagen, mittelgroße Filialen an drei Tagen sowie größere Filialen an fünf Tagen in der Woche geöffnet bleiben. Kunden können sich unter lzo.com/Filialfinder über die neuen Öffnungszeiten ihrer Filiale informieren. „Wir empfehlen unseren Kunden, vor einem persönlichen Besuch in der Filiale die Kontaktaufnahme per Telefon unter 0441 2300. So können bestimmte Anliegen schon vorab gelöst werden und ein Besuch der Filiale würde sich erübrigen“, riet Thanheiser. Darüber hinaus stehen den Kunden der LzO sämtliche 27 SB-Filialen, die digitalen Zugangswege über lzo.com sowie die Sparkassen-App zur Verfügung.

Die LzO empfiehlt, für tägliche Zahlungsvorgänge verstärkt das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone zu nutzen. Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 25,00 € ohne PIN-Eingabe am Terminal möglich, mobile Zahlungen mit Hilfe des Fingerabdrucks bzw. der Face ID am eigenen Smartphone - und damit unter besonders hygienischen Bedingungen machbar.

Unbürokratische Unterstützung für Firmenkunden

Für die LzO ist es besonders wichtig, ihren zahlreichen Firmenkunden in dieser besonderen Situation zur Seite zu stehen. Derzeit werde die Umsetzung des von der Bundesregierung vorgesehenen Programms für Liquiditäts- und Kredithilfen vorbereitet. Die LzO wird die entsprechenden KfW-Programme an die betroffenen Unternehmen weitergeben.

Die LzO hilft sämtlichen Unternehmen, sich rasch durch die aktuellen öffentlichen Liquiditätshilfen zu navigieren. In Ergänzung zu den staatlichen Hilfen, wie z.B. dem Kurzarbeitergeld, Steuerstundungen oder den Sonderkreditprogrammen, wird sie passgenaue Lösungen für ihre Kunden anbieten. „Unsere Firmenkunden können sich auf uns verlassen. Wir raten dazu, den persönlichen Berater jetzt anzusprechen, um gemeinsam pragmatische Antworten auf die Herausforderungen zu erarbeiten und zügig umzusetzen“, sagte Thanheiser.

i