Anmelden

LzO ergänzt ihr Filialangebot

  • Video-Service „Amelie“ einzigartig im Oldenburger Land

Seit Jahren dünnen Banken und Sparkassen ihr Filialnetz aus. Zählte die Bundesbank Ende 2018 noch knapp 28 000 Zweigstellen von Kreditinstituten in Deutschland, so lag die Zahl ein Jahr später um etwa 1 200 Stellen darunter. Der Trend könnte sich infolge der Corona-Pandemie weiter verstärken. 

Nicht so bei der LzO. Entgegen der allgemeinen Entwicklung hält die LzO voller Überzeugung unbeirrt an ihrem Netz von 112 Filialen fest und weitet jetzt das Filialangebot sogar noch weiter aus.

Christian Köhler, Direktor Privatkunden der LzO in der Stadt Oldenburg, erläutert im Interview das zusätzliche Angebot:

Herr Köhler, die LzO hat jetzt in ihrer Filiale in der Langen Straße in der Innenstadt Oldenburgs zusätzlich einen Video-Service installiert. Was genau verbirgt sich dahinter?
Bei dem Video-Service handelt es sich um ein zusätzliches Angebot an unsere Kunden und an diejenigen, die es noch werden wollen. Dieses Angebot ergänzt das übliche Leistungsspektrum unserer Filiale. Bei dem Video-Service sind erfahrene LzO-Berater für unsere Kunden im Einsatz. Im direkten Gespräch kann montags bis freitags von 9-18 Uhr alles rund ums Konto schnell und unkompliziert geklärt werden. Diesem Service haben wir den Namen „Amelie“ verliehen. Wir werden diesen Service übrigens schrittweise in sämtlichen Filialen der LzO anbieten, ab dem 3. November auch in unserer Filiale am Schlossplatz. 

Was genau kann „Amelie“?
„Amelie“ kann bei vielen Anliegen unserer Kunden helfen. Beispielsweise können darüber Konten eröffnet, Überweisungen sowie Überträge getätigt oder auch Termine mit Beratern der LzO vereinbart werden. Zudem ist „Amelie“ bei der Finanzierung von Autos, Möbeln oder sonstigen Wünschen behilflich und beantwortet Fragen zu unseren Produkten und denen unserer Kooperationspartner. Das Serviceangebot ist mit dem in einer Filiale vergleichbar.

Kann ich auch Beratungen zu komplexeren Themen, wie zum Beispiel einer Vermögensanlage oder einer Immobilienfinanzierung, über „Amelie“ führen?
Bei diesen Themen sollten wir uns genügend Zeit nehmen.  Daher können Kunden über den Video-Service „Amelie“ gerne einen Termin mit den Spezialisten in unseren Filialen vereinbaren.

Was benötige ich, um Amelie zu nutzen?
Die Bedienung des Systems ist denkbar einfach und erfordert keinerlei Technikkenntnisse. Der Zutritt in den separaten Raum erfolgt über die Sparkassen-Card, die Karte zum Girokonto. Einfach eintreten und auf dem Sofa Platz nehmen. Es erscheint automatisch ein Berater vom Video-Service „Amelie“. Dann kann es auch schon losgehen mit dem persönlichen Gespräch.

i