Anmelden

LzO spendet insgesamt 10 000 Masken an die AWO Weser-Ems

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie spendet die LzO insgesamt 10 000 medizinische Mund-Nasen-Schutzmasken an die AWO Weser-Ems. Stellvertretend für den gemeinnützigen Wohlfahrtsverband nahm Bianka Vieth, Einrichtungsleiterin des AWO-Hauses am Flötenteich in Oldenburg, die Spende aus den Händen von Claudia Müller, LzO, entgegen. „Wir freuen uns, dass wir einen Beitrag zum Schutz der Gesundheit der fleißigen Kräfte in den mehr als 70 Einrichtungen der AWO in unserer Region leisten können“, betonte Müller, die bei der LzO unter anderem das Betriebliche Gesundheitsmanagement verantwortet. 

„Es ist nach wie vor schön zu sehen, wie in dieser Krisenzeit viele bereit sind, Verantwortung zu übernehmen. Die Maskenspende von der LzO ist eine willkommene Möglichkeit, unseren Bestand an Schutzausrüstung zu erweitern. Damit können wir unsere gesamte Belegschaft ausstatten“, sagte Vieth. 

Die Masken wurden mit tatkräftiger Hilfe eines Oldenburger Unternehmens in Asien eingekauft. Der Tauchertreff Dekostop unterhält gute Beziehungen in die Region und bestellte eine große Anzahl von Masken zu Zeiten, als es erhebliche Lieferengpässe bei der Schutzbekleidung gab. Die LzO reagierte seinerzeit schnell und orderte 10 000 Stück.

i