Anmelden

Claudia Reetz (Mitarbeiterin der LzO und Mitglied des Potentialkreises der Sparkasse), Geert Stadtlander (Geschäftsführer des Vereins der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses e.V.), Jürgen Westerhoff (Mitglied der Redaktion der NWZ) und Tanja-Vera Asmussen, (Vorstandsmitglied der LzO)

LzO-Mitarbeiter spenden für NWZ-Weihnachtsaktion 2019

Sparkasse setzt damit eine gute Tradition fort

Gleich doppelte Freude bei den Verantwortlichen der NWZ-Weihnachtsaktion 2019. Claudia Reetz, Mitarbeiterin der LzO und Mitglied des sogenannten Potenzialkreises der Sparkasse, sowie Tanja-Vera Asmussen, Mitglied des Vorstands der LzO, übergaben jetzt Spenden­schecks in Höhe von 3.000 Euro und 1.500 Euro zugunsten der Weihnachtsaktion der NWZ. Jürgen Westerhoff, Mitglied der Redaktion der NWZ, sowie Geert Stadtlander, Geschäftsführer des Vereins der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses e.V., nahmen die Zuwendungen in Empfang.

Bereits seit 2010 unterstützen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der LzO mit ihrem Spendenaufkommen wichtige soziale Projekte im Geschäftsgebiet der Sparkasse. Sie setzen damit eine gute Tradition fort. Es wurde insgesamt ein Betrag von 12.000 Euro im Rahmen von diversen vorweihnachtlichen Aktionen gespendet, die durch den Junioren- und Potenzialkreis der LzO organisiert wurden. Dieser kommt nun verschiedenen sozialen Einrichtungen zugute. Neben der NWZ-Weihnachtsaktion erhalten der Nordenhamer Tafel e.V., der Förderverein der Grundschule Zetel/Bohlenberge e.V., der Förderverein der Verlässlichen Grundschule Schortens e.V. sowie das Andreaswerk e.V. in Vechta eine Unterstützung.

Im Dezember fand zum ersten Mal das Rudelsingen der LzO in der Zentrale in Oldenburg statt. Alle, die Freude am Singen hatten, waren herzlich willkommen. Die Teilnahme war kostenlos. Dafür wurden Gelder zu Gunsten der NWZ-Weihnachtsaktion gesammelt. Es kam ein Betrag von fast 700 Euro zusammen, den die LzO auf 1.500 Euro aufstockte.

„Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr einen namhaften Betrag als Spendensumme übergeben dürfen. Die Kolleginnen und Kollegen unterstützen die NWZ-Weihnachtsaktion sehr gerne und wissen, dass hier und in vielen anderen sozialen Einrichtungen der Region hervorragende Arbeit geleistet wird.“, so Reetz bei der Übergabe. Asmussen freute sich, dass anlässlich des Rudelsingens die Gäste sich so spendabel gezeigt hätten.

Westerhoff und Stadtlander dankten den Gästen des Rudelsingens sowie allen Mitarbeiterinnen und –Mitarbeitern der LzO für die großzügige Zuwendung. Dank der Unterstützung und vielen anderen Spendern kann der Bau eines Musikhauses an der Oldenburger Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie umgesetzt werden.

i