Anmelden
DE

Oldenburger Schüler und Studenten erfolgreich beim LzO-Planspiel Börse

Realschule Ofenerdiek belegt den 2. Platz im Nachhaltigkeitswettbewerb - Dank an Schulleiter und Lehrkräfte

Die Oldenburger Spielgruppen haben sich in diesem Jahr als wahre Börsenprofis erwiesen. Unter allen 334 LzO-Schülerspielgruppen sind viele der Oldenburger Spielgruppen unter den ersten 10 Plätzen im LzO-Ranking beim 33. Planspiel Börse, das die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) erneut mit den Sparkassen in ganz Europa durchgeführt hat.

Erfolg für Altes Gymnasium Oldenburg und Realschule Ofenerdiek

Für diese guten Ergebnisse überreichte Andreas Langer, stv. Direktor Privatkunden der LzO-Regionaldirektion Oldenburg, unter anderem einen Scheck über 300 Euro an die Gruppe „Die Börsen Hunters“ der Realschule Ofenerdiek. Außerdem bekam die Schule einen Gutschein für Lernmaterial über 250 Euro und profitierte so auch vom Erfolg ihrer Schüler. Ebenso freuten sich die Mitglieder der Gruppe „lenaundfoolke“ der Realschule Ofenerdiek über den 5. Platz in der LzO-Standardwertung. Weitere erfolgreiche Teilnehmer stellte das Alte Gymnasium Oldenburg mit den Teams „Buy Or Die“ (3. Platz der Standardwertung) und „BörsenBosse“ (9. Platz der Nachhaltigkeitswertung).

Studenten spekulieren ebenfalls erfolgreich

Auch die 98 Studentengruppen aus dem LzO Geschäftsgebiet zeigten ihr Können im Aktienhandel. Folgende Oldenburger konnten dabei einen der ersten Plätze erreichen: In der Standardwertung errang den 1. Platz Artem Oppermann und den 2. Platz Marvin Gehrke (beide von der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg). Den 2. Platz in der Nachhaltigkeitswertung belegt Tran Tien Trang Tran aus Oldenburg, die an der Universität Bremen studiert und den 3. Platz Michael Kosmis aus Bad Zwischenahn, der an der TU Clausthal studiert. Sie erhielten ebenso wie die Schülergruppen Geldpreise zwischen 400 Euro und 100 Euro. Insgesamt haben die Oldenburger Schüler- und Studentengruppen Gewinne in Höhe von 1.750 Euro bei der Preisübergabe erhalten. Die Schulen der Schülergewinnergruppen erhielten jeweils einen Gutschein über 250 € für Lernmaterial.

Dank an Schulleitungen und Lehrkräfte  

„Bei Ihren Anlagestrategien haben Sie in durchaus schwierigen Börsenphasen alle gut überlegt und dann die richtigen Entscheidungen getroffen“, attestierte Andreas Langer den Siegergruppen. Diese waren gemeinsam mit ihren Lehrern und den Nachwuchsmarktbetreuern der LzO, Julia Werner und Carina Schirakowski, die ihre Gruppen während der mehrwöchigen Spieldauer mit Rat und Tat unterstützt hatten, jetzt zur Siegerehrung und Übergabe der Geldpreise in das LzO-Stammhaus am Schlossplatz eingeladen worden. Langer dankte auch den Schulleitungen und den Lehrerinnen und Lehrern für die pädagogische Unterstützung der Spielgruppen, ohne die eine erfolgreiche Teilnahme nicht möglich ist.

Große Resonanz bei Europas größtem Börsenlernspiel  

Bundesweit haben 32.200 Schüler- und 2.252 Studentengruppen mit ihren Depots teilgenommen. Aus dem Geschäftsgebiet der LzO beteiligten sich 334 Schülergruppen und 98 Studentengruppen mit insgesamt 1.399 Teilnehmern. Neben den Preisträgern aus Oldenburg gab es bei der LzO weitere Siegerehrungen in Friesland, Westerstede und Visbek. Mit einem fiktiven Kapital von je 50.000 Euro konnten die Teilnehmergruppen an derBörse handeln und in einer Standard- und einer Nachhaltigkeitswertung den Umgang mit Wertpapieren risikolos üben.

Perfektes Learning by doing

„Das Planspiel Börse ist perfektes learning by doing. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, völlig risikolos das Geschehen an den Börsen und den Handel mit Wertpapieren kennenzulernen. So können wirtschaftliche Zusammenhänge gut vermittelt und verstanden werden“, so Andreas Langer zu den Zielen des alljährlich stattfindenden Lernspiels. Auch 2016 wird die LzO das Planspiel in der 34. Auflage wieder mit den Sparkassen aus ganz Europa durchführen.

i