Anmelden

Auch neue Messgeräte für die Wasseranalyse für den Sportfischerverein Apen wurden aus LzO-Mitteln gefördert.

LzO stellt 520.000 Euro für Fördermaßnahmen im Landkreis Ammerland bereit

Regionales Engagement bleibt wichtiger Teil der LzO-Geschäftspolitik

 

Die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) hat in 2017 ihr umfangreiches Engagement für regionale Projekte unvermindert fortgesetzt und im Ammerland für 101 regionale Maßnahmen und die Zustiftungen zum Kapital der Regionalen Treuhandstiftung für en Landkreis Ammerland insgesamt 520.000 Euro bereitgestellt. Damit konnte der Vorjahresbetrag um 44.000 Euro gesteigert werden.

 

Förderungen bereichern gesellschaftliches Leben

 „Diese vielen geförderten Projekten haben wichtige Impulse für kulturelle, soziale, gemeinnützige, sportliche und wissenschaftliche Zwecke gegeben und so das gesellschaftliche Leben in der Region nachhaltig bereichert“, so die LzO-Regional-direktoren Markus Neumann (Privatkunden) und Klaus Blum (Firmenkunden) bei einem Rückblick auf die geförderten Projekte.

Wichtige Einzelförderungen unter den 101 geförderten Projekten erhielten in 2017 im Ammerland das Schinkenmuseum in Apen, die „Nachteule Ammerland“, die DLRG Bad Zwischenahn, die Ev. Kita „Unterm Regenbogen“, der Freizeit- und Kulturkreis Bokel-Augustfehn, die Fahrrad-Werkstatt des DRK Kreisverband Ammerland, die Sportvereine Apen, Westerstede und Wahnbek sowie die Erwachsenenbildung Ammerland und die Schuldnerberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt Ammerland.

 

Regionales Engagement bleibt wichtiger Teil der LzO-Geschäftspolitik

Markus Neumann und Klaus Blum unterstrichen, dass die LzO mit ihrem auf die Region und die hiesigen Kunden ausgerichteten Geschäftsmodell nachhaltig sehr erfolgreich ist.

Markus Neumann: „ Dieses regionale Engagement ist ein wichtiger Teil der LzO-Geschäftspolitik und wird weiter fortgesetzt. Denn wenn es der Region  gut geht, geht es auch der Sparkasse gut und umgekehrt“.

Klaus Blum: „Mit diesem umfassenden Förderengagement unterscheidet sich die LzO stark von anderen Groß-, Direkt- oder Internetbanken, die meist überörtliche Interessen und Dividendenwünsche von Aktionären erfüllen müssen.“

Die Gelder stammen aus Mitteln der Regionalen Treuhandstiftung Ammerland, den Überschüssen aus dem Lotteriespiel „Sparen und Gewinnen“, der LzO-Stiftung Kunst und Kultur und aus Sponsoringmitteln der LzO.

Viele geförderte Projekte stellt die LzO jährlich in ihrem Förderbericht „Näher dran“ dar. Der Bericht für 2016 ist unter www.lzo.com als Download oder als gedrucktes Exemplarzu bekommen. Der Bericht für 2017 ist in Arbeit und wird
voraussichtlich im 2. Quartal veröffentlicht.

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Hans-Günter Rostalski
Leiter Abteilung Vorstandsstab
Telefon: 0441 230-3100
E-Mail: hans-guenter.rostalski@lzo.com

i