Anmelden

Mehr als 13.000 Euro für die Klinik-Clowns - Ralph Butzin gibt kompletten Überschuss aus Indoor-Cycling-Weltrekord weiter.

Versprochen und gehalten. Ralph Butzin, Organisator des Indoor-Cycling-Weltrekord-Versuches,  hat jetzt den kompletten Überschuss der erfolgreichen Veranstaltung in Höhe von 13.179,43 Euro an den Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses übergeben.

Ralph Butzin sagte bei der Übergabe: "Allen Sportlern war es wichtig, neben der sportlichen Herausforderung auch an den guten Zweck zu denken" Deshalb erhält  der Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses die komplette Summe und wird damit zweckgebunden weiter die sehr beliebten Klinikclowns am Kinderkrankenhaus unterstützen.

Über die großartige Spende freuten sich gemeinsam mit Ralph Butzin und Mareike Schröder (Organisatoren der Veranstaltung) Ihre Königliche Hoheit Caroline Herzogin von Oldenburg (1. Vorsitzende des Vereins), Prof. Dr. Jürgen Seidenberg und Helga Surhoff vom Elisabeth-Kinderkrankenhaus sowie die Klinikclowns Andrea Voermann und  Silke Mühlenstedt.

Die Klinikclowns besuchen seit vielen Jahren regelmäßig die kleinen und großen Patientinnen und Patienten des Kinderkrankenhauses. Finanziert werden die Besuche der Klinikclowns vom Verein der Freunde des Elisabeth-Kinderkrankenhauses.

Am Indoor-Cycling-Weltrekordversuch hatten über 3.000 Sportlerinnen und Sportler teilgenommen und in 24 Stunden zusammen rund 90.000 Kilometer zurückgelegt. Der bisherige Weltrekord aus Oberhausen konnte damit erfolgreich eingestellt werden.

Foto (Geert Stadtlander): von links: Mareike Schröder, Veranstalter MTC, Andrea Voermann, Ralph Butzin, Veranstalter MTC, Professor Dr. Jürgen Seidenberg, Helga Surhoff (beide Elisabeth-Kinderkrankenhaus), Ihre Königliche Hoheit Caroline, Herzogin von Oldenburg, Silke Mühlenstedt

i