Anmelden

LzO Sandkrug: Neue Räumlichkeiten in direkter Nachbarschaft - Neue Filiale wird größer und besser an die Bedürfnisse der Kunden angepasst - Start der Bauarbeiten im Frühjahr 2017

Gerade einmal 140 Meter Fußweg entfernt liegt der neue Standort der LzO Sandkrug, die ab Frühjahr 2017 gebaut wird. „Es ist schön, einen so perfekten Platz in zentraler Lage und in direkter Nachbarschaft für unsere Filiale gefunden zu haben“, so Jörg Niemann, Direktor Privatkunden der LzO Wildeshauser Geest, bei der Vorstellung der Pläne. Auf dem ehemaligen Gärtnereigrundstück in der Bahnhofstraße 17 entsteht durch den Projektentwickler Hoppmann Bau GmbH & Co. KG ein dreigeschossiges Wohn- und Geschäftshaus. Im Erdgeschoss zieht die LzO Sandkrug mit ihrem 7-köpfigen Team um Filialleiter Oliver Feldhoff ein. Die Fertigstellung ist für Ende 2017 geplant.

LzO investiert in den Landkreis Oldenburg

Neben den Bauvorhaben in Hude und Kirchhatten ist Sandkrug der dritte der 12 LzO-Standorte im Landkreis Oldenburg, in den die Sparkasse in diesem Jahr investiert. „Damit setzen wir unseren erfolgreichen Weg fort, unser Filialnetz stets an die aktuellen Kundenanforderungen anzupassen und zukunftsorientiert aufzustellen“, ist Niemann überzeugt. „Wir glauben an die Region, die Menschen und das Wachstumspotenzial, deshalb investieren wir hier.“ Das Wachstumspotenzial Sandkrugs zeigt sich auch in direkter Nachbarschaft zur neuen Filiale: unmittelbar hinter der LzO entstehen weitere teilweise altersgerechte Wohneinheiten. „Wir freuen uns auf unsere neuen Nachbarn und laden Sie schon jetzt ein, unseren Service zu testen“, so Filialleiter Oliver Feldhoff.

Sandkrug auf Wachstumskurs

Die Filiale Sandkrug ist stetig gewachsen: Oliver Feldhoff und sein Team bieten nun rund 4.000 Privat- und Firmenkunden kompetente Finanzberatung. Dabei reicht das Themenspektrum von der Kontoeröffnung über Versicherungen bis hin zu komplexen Vermögens- und Finanzierungsberatungen. „Für eine bedarfsgerechte und individuelle Beratung benötigt man moderne Räumlichkeiten mit einer angenehmen und diskreten Atmosphäre“, ist Jörg Niemann überzeugt. Ein umfangreiches SB-Angebot, das den Kunden 24 Stunden an 7 Tagen der Woche zur Verfügung steht, rundet das Serviceangebot ab.

Neubau nach 50 Jahren am alten Standort zwingend erforderlich

Die aktuellen Räumlichkeiten der LzO Sandkrug in der Bahnhofstraße 29 genügen nicht mehr den gestiegenen  Anforderungen der Kunden und der LzO an einen modernen Finanzdienstleister. Neben energetischen Argumenten sind die Filialfläche knapp, die Raumaufteilung nicht optimal und die Zuwegung gerade unter dem Gesichtspunkt Barrierefreiheit stark verbesserungswürdig. „Dies lässt sich hier aber nicht realisieren“, erklärt Jörg Niemann. „Deshalb nutzen wir gern die sich ergebende Chance zur Verbesserung der Situation an dem neuen Standort.“ Die alte Filiale wurde 1966 erbaut und ist 1995 modernisiert sowie erweitert worden. Das Objekt soll verkauft werden. Interessenten können sich an Jörg Niemann (04407 9281-18 oder joerg.niemann@lzo.com) wenden.

Die Bebauung des Geländes in der Bahnhofstraße 17 erfolgt in zwei Bauabschnitten. In den nächsten Wochen beginnt der Bau des hinteren Wohngebäudes. Die Bauarbeiten des Wohn- und Geschäftshauses mit der LzO-Filiale im Erdgeschoss auf dem vorderen Teil beginnen direkt nach der Fertigstellung des ersten Bauabschnitts. Während der gesamten Bauzeit steht das Team der LzO Sandkrug ihren Kunden an gewohnter Stelle in der Bahnhofstraße 29 zur Verfügung.

i