Anmelden
DE

Marion Blömer neue Leiterin der LzO-Filiale Dinklage - Dank an Bernard Willenborg für langjährige erfolgreiche Arbeit

Stabwechsel in der LzO-Filiale Dinklage: Marion Blömer übernimmt die Leitung der Filiale und löst damit Bernard Willenborg ab, der nach  mehr als 39jähriger erfolgreicher Tätigkeit für die LzO in den Ruhestand getreten ist.

Die in Telbrake, Landkreis Vechta,  geborene Marion Blömer begann 1988 ihre Ausbildung bei der LzO in Vechta. Nach dem erfolgreichen Abschluss war sie dort als Kundenberaterin  tätig. 2007 kam Marion Blömer zur LzO Dinklage. Hier konnte sie weitere wertvolle Erfahrungen sammeln und ihren Kundinnen und Kunden in allen Finanzangelegenheiten stets hilfreich zur Seite stehen. Ihr theoretisches Fachwissen erweiterte Marion Blömer durch die erfolgreiche Fortbildung zur Sparkassenfachwirtin an der Sparkassenakademie in Hannover.

„Wir freuen uns, dass wir die Leitung dieser wichtigen Filiale einer so erfahrenen Kollegin übertragen
können und wünschen Marion Blömer für die weitere Tätigkeit in Dinklage alles Gute“, so Annette Batke, LzO-Regionaldirektorin für das Privatkundengeschäft im Landkreis Vechta.

Bernard Willenborg mit Dank verabschiedet

Nach mehr als 39jähriger erfolgreicher Tätigkeit für die LzO wurde Bernard Willenborg in den Ruhestand verabschiedet. Willenborg begann seine Laufbahn bei der LzO 1976 in Lohne. Nach Tätigkeiten in den Filialen Lohne und Steinfeld übernahm er 2005 die Leitung der Filiale Dinklage. Durch seine langjährige Tätigkeit hat sich die LzO-Filiale Dinklage  sehr erfolgreich weiter entwickelt und ihre Marktposition ausgebaut.

In den vergangenen 12 Jahren konnte er zahlreiche LzO-Kundinnen und Kunden bei ihren Finanzgeschäften begleiten und mit professionellem Rat und Tat zur Seite stehen.

Besonderen Wert legte Willenborg immer auf ein gutes, vertrauensvolles Verhältnis zu den Kunden und seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Die LzO dankt Bernard Willenborg für seine erfolgreiche Arbeit und hohe Loyalität zum Haus. In  den neuen Lebensabschnitt begleiten ihn alle guten Wünsche seines langjährigen Arbeitgebers und  seiner
Kolleginnen und Kollegen.

i