Anmelden

„Beim Geld hört der Spaß nicht auf“

LzO-Info Treff in der Scheune Leiber Damme zum Thema „Kapital und Kabarett“

 

Dynamisch entert ein Mann mit langen blonden Haaren die Bühne in der Scheune Leiber in Damme. Gunzi Heil begrüßte rund 150 Gäste zum LzO InfoTreff „Kapital und Kabarett“, die der Einladung der LzO Regionaldirektion Vechta folgten.

Nach dem kurzweiligen Intro von Gunzi Heil begrüßte Annette Vetter, Direktorin für das Privatkundengeschäft für die Region Vechta, die Gäste treffsicher mit den Worten: „Wie passen Kapital und Kabarett zusammen? Bekommt man bei einer Sparbucheinlage nicht eher Tränen als ein Lachen im Gesicht?“ Ferdinand Diedrich, Vertriebsbetreuer der DEKA-Bank beantwortete in seinem Vortrag unter anderen die Fragen, welche Auswirkungen die aktuelle Zinssituation auf das Vermögen hat. 

Er habe auch mal vorgehabt, bei der Sparkasse zu arbeiten, erzählte Gunzi Heil dem Publikum, „Damals hatte es noch nicht diesen kriminellen Beigeschmack“, spottete er. Beim Kabarett hätte er jedoch seine wahre Berufung gefunden. Seinen Berufswunsch konnte er aber am Veranstaltungsabend prima mit seiner jetzigen Profession verbinden: „Sonst hört der Spaß beim Geld auf, heute fängt der Spaß damit an.“ 

Ferdinand Diedrich empfahl den Sparkassenkunden im aktuellen Niedrigzinsniveau, regelmäßig zu investieren um so aktiv das Risiko des falschen Einstiegs zu streuen. Das aktuelle Zinstief wird uns voraussichtlich noch lange erhalten bleiben. Weiterhin führte er aus: „Die eierlegende Wollmilchsau bei der Geldanlage gibt es leider nicht. Jedoch kann die richtige Mischung aus Aktienanlagen auch zum Erfolg führen.“ Ziel müsse es sein, mit den Erträgen aus den Sparprodukten mindestens die Inflationsrate zu übertreffen umso keinen Verlust der Kaufkraft zu erleiden. „Das Gespräch mit den Beratern solle regelmäßig mindestens einmal pro Jahr gesucht werden um so ein individuelles Konzept zu erarbeiten“ erklärte Winterberg weiter. 

Nach dem sachlichen Vortag Diedrichs schöpfte Gunzi Heil noch einmal aus dem Vollen. Er erntete Lachsalven, als er mithilfe seiner Handpuppe die Prospekte des Geldinstituts durch den Raum fliegen ließ: „Flyer, diese Bezeichnung ist sehr treffend für diese Dinger.“  

 

 

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen:

Svenja Bosse
Abteilung Vorstandsstab
Telefon: 0441 2303119
Telefax: 0441 23083119
E-Mail: svenja.bosse@lzo.com

i