Anmelden
DE

LzO begrüßt 50 neue Auszubildende

Fünfzig neue angehende Bankkaufleute starten im Geschäftsgebiet der LzO

Abitur nicht zwingend erforderlich

 

50 junge Auszubildende haben am 1. August  2018 ihre Ausbildung bei der LzO begonnen. 

Für die zunehmende Zahl der Kunden benötigt die Sparkasse stets gut ausgebildete Nachwuchskräfte. Deshalb hat die LzO die Zahl der neu eingestellten Azubis, im Vergleich zum Vorjahr, deutlich um 11 Plätze erhöht. Damit bildet sie zur Zeit insgesamt 135 junge Leute aus und behält ihre traditionell überdurchschnittlich hohe Ausbildungsquote (10 Prozent) bei. Für die Ausbildung bei der LzO ist das Abitur nicht zwingend erforderlich  – ein Viertel der Auszubildenden der LzO sind Realschüler und Schüler mit Fachhochschulreife.

 Roland Otten, Personalleiter  der LzO, begrüßte die neuen Auszubildenden an ihrem ersten Arbeitstag: „Wir freuen uns, dass Sie bei uns sind und versprechen Ihnen eine interessante, abwechslungsreiche Ausbildung.“ 

 

Intensive Begleitung durch innovatives Ausbildungskonzept

In ihrer Ausbildungszeit, die je nach Schulabschluss zweieinhalb bzw. drei Jahre dauert, durchlaufen die neuen LzOer alle Bereiche der Sparkasse. Sie werden sowohl im Privat- und Firmenkundengeschäft als auch im Versicherungs- und Immobiliengeschäft Erfahrungen sammeln. Darüber hinaus sind Hospitationen in Fachabteilungen der LzO im Ausbildungsprogramm vorgesehen. Begleitet werden die praxisbezogenen Inhalte - neben der Berufsschule - von dem umfangreichen Schulungs- und Seminarprogramm der LzO. Unterstützt werden die jungen Nachwuchsbanker von erfahrenen Kollegen, sogenannten Mentoren, in den Filialen vor Ort. 

 

Azubi-Austausch und Azubi-Filiale

Ein besonderes Highlight ist der Austausch mit den Sparkassen „Mittelfranken Süd“ und  „Bodensee“. Dieser Austausch dient dazu, den Arbeitsalltag in anderen Häusern kennen zu lernen, Kontakte zu knüpfen und viel Neues zu entdecken. 

Besonders begehrt bei den Auszubildenden ist die Teilnahme am Projekt „Azubi-Filiale“. Hier ermöglicht die LzO den Auszubildenden das eigenständige Führen einer Filiale. Zwei Wochen lang managen ausgewählte Nachwuchskräfte im Echtbetrieb die Aufgaben in ihrer Azubifiliale: vom Service, über die Kundenbetreuung bis hin zur ganzheitlichen Beratung. Mit gemeinnützigen Projekten in Kindergärten oder Altenwohneinrichtungen und der Unterstützung des nebenberuflichen Engagements in sozialen Einrichtungen fördert die LzO auch die persönliche Entwicklung ihrer Nachwuchskräfte.

 

Übernahmegarantie nach erfolgreicher Ausbildung

„Wir wollen, dass sich unsere angehenden Bankkaufleute mit ihrer Fachkompetenz und Persönlichkeit das Vertrauen unserer Kunden verdienen“, so Otten bei der Begrüßung. Nach seinen Worten erhalten alle Auszubildenden von Anfang an eine Garantie, nach erfolgreicher Ausbildung in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis übernommen zu werden.  

Mit gemeinnützigen Projekten in Kindergärten oder Altenwohneinrichtungen und der Unterstützung des nebenberuflichen Engagements in sozialen Einrichtungen fördert die LzO auch die persönliche Entwicklung ihrer Nachwuchskräfte.

 

Für 2019 bereits jetzt bewerben

Interessierte können sich bereits jetzt für eine Ausbildung bei der LzO ab dem 1. August 2019 bewerben. Informationen gibt es unter www.lzo.com/ausbildung oder bei Manuel Schicke, Leiter Aus- und Fortbildung der LzO, Telefon: 0441-230-3605 oder manuel.schicke@lzo.com

 

 

Ihr Ansprechpartner für weitere Informationen:
Kirsten Janßen
Abteilung Vorstandsstab
Telefon: 0441 230-3118
Telefax: 0441 230-3199
E-Mail: kirsten.janssen@lzo.com

i