Anmelden
DE

von links: Fabian Püschner, Lisa Kostian, Alexandra Meyer und Heinrich Glurich (Leiter Medialer Vertrieb)

LzO startet Pilotprojekt mit Auszubildenden

Erstmals werden drei angehende Bankkaufleute mit dem Schwerpunkt „Medialer Vertrieb“
ausgebildet

 

Neue digitale Gewohnheiten verändern die Ansprüche der Kunden von Banken und Sparkassen. Die LzO
nimmt dies zum Anlass, neue Schwerpunkte in der praktischen Ausbildung ihrer angehenden
Bankkaufleute zu setzen. So bietet sie erstmalig drei Auszubildenden die Möglichkeit, digitale
Vertriebswege in den Mittelpunkt der Ausbildung zu stellen.

Während der zweieinhalb- bzw. dreijährigen Ausbildungsdauer lernen die jungen Mitarbeiter neben den
Aufgaben in der Filiale auch die Arbeit im Medialen Vertrieb kennen. Dazu zählen das
KundenServiceCenter der LzO mit Telefonie und Text-Chat. Auch die Online-Beratung inklusive Video-
Beratung für Privat- und Geschäftskunden sind Teile der Ausbildung. Die angehenden Bankkaufleute
erhalten nicht nur einen Einblick in die neuen Vertriebsarten, sondern lernen auch, sie kundenorientiert zu
nutzen.

Wie auch die übrigen Auszubildenden der LzO beenden sie ihre Prüfung mit dem IHK-Abschluss
„Bankkaufmann“.

„Am Ende seiner Ausbildungszeit kann der Auszubildende selbst entscheiden, ob er lieber im stationären
oder im medialen Vertrieb eingesetzt werden möchte“, erläutert Manuel Schicke, Leiter der Aus- und
Fortbildung bei der LzO.

Für 2019 bereits jetzt bewerben
Interessierte können sich bereits jetzt für eine Ausbildung bei der LzO ab dem 1. August 2019 bewerben.
Informationen gibt es unter www.lzo.com/ausbildung oder bei Manuel Schicke, Telefon: 0441-230-3605
oder manuel.schicke@lzo.com

i