Anmelden
DE

Der Vorsitzende des Vorstandes der LzO, Gerhard Fiand (links), bedankt sich bei Hans-Günter Rostalski.

LzO verabschiedet Hans-Günter Rostalski

  • Langjähriger Pressesprecher und Leiter des Vorstandsstabes der LzO geht nach über 48 Berufsjahren in den Ruhestand
  • Bild der LzO in der Öffentlichkeit in besonderer Weise mitgeprägt

 

Rund 100 Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Kunst, Kultur, Sport und Gesellschaft sowie zahlreiche Kolleginnen und Kollegen waren am Dienstagabend in die Zentrale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) nach Oldenburg gekommen, um den Leiter des Vorstandsstabes und langjährigen Pressesprecher der LzO, Hans-Günter Rostalski, nach über 48 Berufsjahren in den Ruhestand zu verabschieden.  

Hans-Günter Rostalski begann seine berufliche Laufbahn bei der LzO im Jahr 1970. Nach einem zweijährigen Intermezzo bei der Bundeswehr führte ihn sein Werdegang Mitte der siebziger Jahre in die LzO-Zentrale nach Oldenburg. Dort widmete er sich schon frühzeitig den beiden Schwerpunkten seines weiteren beruflichen Lebens: dem Marketing sowie der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Anfang 1987 wurde er zum stellvertretenden Direktor der damaligen Marketingabteilung ernannt. Nachdem diese Abteilung rund 20 Jahre später dem Vorstandsstab der LzO angegliedert wurde, übernahm er hier ebenfalls die Stellvertreterfunktion und schließlich im Jahr 2016 bis zum heutigen Tag die Leitung dieser Abteilung.  

Der Vorsitzende des Vorstandes der LzO, Gerhard Fiand, unterstrich in seiner Rede das jahrzehntelange Wirken Hans-Günter Rostalskis. Gerhard Fiand würdigte die zahlreichen Verdienste, mit denen der Sparkassenbetriebswirt über viele Jahre das Bild der LzO in der Öffentlichkeit in besonderer Weise mitgeprägt hat. Seine Sprache als Pressesprecher der LzO fand unter den Vertretern der schreibenden Zunft immer Gehör und Glauben. Man schätzte den kurzen Draht zu ihm sowie seine aufrichtige und unkomplizierte Art, die Dinge beim Namen zu nennen. Neben der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit gehörte es über Jahrzehnte hinweg zu den Aufgaben von Hans-Günter Rostalski, Veranstaltungen für die Kunden der LzO zu organisieren und durchzuführen. Hier hatte er einen maßgeblichen Anteil daran, dass sich diese Veranstaltungen im Laufe der Jahre einen exzellenten Ruf in puncto Qualität und Vielfalt erwarben.  

Hans-Günter Rostalski war einer der beiden Geschäftsführer der insgesamt zehn Stiftungen der LzO. Mit den zahlreichen Förderaktivitäten dieser Institutionen hat er dazu beigetragen, das Leben der Menschen in der Region auf vielfältige Art und Weise zu bereichern sowie dem gesellschaftlichen Engagement der LzO einen sichtbaren Ausdruck zu verleihen.  

Neben seinen beruflichen Aufgaben engagierte sich Hans-Günter Rostalski ehrenamtlich als Richter am Sozialgericht Oldenburg und später am Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen in Celle. Die LzO sei, so Gerhard Fiand, Hans-Günter Rostalski wegen seines hohen Engagements, seines besonderen Pflichtgefühls und seiner stetigen Loyalität zu großem Dank verpflichtet.

 

Nachfolge ist geregelt

Nachfolger als Leiter des Vorstandsstabes der LzO wird Geert Stadtlander. Der 45-jährige Diplom-Kaufmann (FH) ist seit 2001 bei der LzO beschäftigt und war bisher Stellvertreter von Hans-Günter Rostalski. Die Funktion des Pressesprechers der LzO wird zukünftig Andreas Renken wahrnehmen.  

i