Anmelden

Finanzmanagement in eigener Sache

Studienfinanzierung

In Deutschland ist die Ausbildung frei wählbar und für alle zugänglich. So ist Studieren heute grundsätzlich für jeden drin. Es kommt lediglich auf eine ausreichende Qualifikation an.

Überblick

Mehr als drei Viertel der Studierenden

müssen wegen des Studienplatzes den Wohnort für längere Zeit wechseln. Das bietet neue Chancen und Perspektiven. Allerdings sind damit auch beträchtliche zusätzliche Ausgaben verbunden, die erst einmal aufgebracht werden müssen. Doch zum Glück gibt es BAföG und weitere Finanzierungsmöglichkeiten, wie z.B. den KfW-Studienkredit!

Ausgaben

Ausgaben

So viel kostet ein Studium

Prinzipiell muss man davon ausgehen, dass bei den Lebenshaltungskosten große regionale Unterschiede bestehen. So ist das Studentenleben in den städtischen Ballungszentren der alten Bundesländer am teuersten.

Hinzu kommt, dass jedes Studium seine Eigenheiten hat: Ein Architekturstudent benötigt neben dem obligatorischen Computer ein Zeichenbrett, der Musikstudent spielt mindestens ein Instrument und Mediziner und Philosophen brauchen mehr Bücher als Studenten anderer Fachrichtungen. Tendenziell sind naturwissenschaftliche Fächer teurer als geisteswissenschaftliche.

Gemäß der 18. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes, die den Stand von 2007 wiedergibt, betragen die monatlichen Lebenshaltungskosten eines Durchschnittsstudenten, welcher ledig ist, nicht zu Hause wohnt und ein Erststudium absolviert, etwa 739 Euro. Wie sich die Kosten aufteilen, ersehen Sie aus der Tabelle.

Monatliche Ausgaben in Euro
Miete + Nebenkosten 266,00
Ernährung 147,00
Kleider, Wäsche, Körperpflege 50,00
Fahrtkosten 82,00
Lernmittel (Skripte, Copy-Karte) 35,00
Krankenversicherung, Arztkosten, Medikamente 54,00
Telefon, Internet, Rundfunk-/Fernsehgebühren 43,00
Freizeit, Kultur und Sport 62,00
Summe 739,00

(Quelle: Deutsches Studentenwerk, 18. Sozialerhebung 2007)

Finanzierungsmöglichkeiten

Finanzierungsmöglichkeiten

BAföG

Monatliche Knete für eine gute Ausbildung

Die Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) soll jungen Menschen eine ihren Fähigkeiten und Neigungen entsprechende Berufsausbildung oder ein Studium ermöglichen.

Unterstützung für engagierte Studenten

Stipendien

Neben der staatlichen Förderung durch das BAföG können Sie auch von anderen Stellen finanzielle Unterstützung erhalten.

Jobben und Studieren

Nebenjobs

Zwei Drittel aller Studenten in Deutschland arbeiten neben dem Studium. Empfehlenswert ist eine Tätigkeit vor allem während der vorlesungsfreien Semesterferien, da dadurch der Studienalltag nicht gestört wird.

Cookie Branding
i