Anmelden
Das Zinstief

Bewegen im Zinstief

Die Situation: In der anhaltenden Niedrig­zins­phase zögern viele Anleger und Sparer. Statt ihre Geld­anlage zu über­denken und ihr Kapital aktiv anzulegen, nehmen sie lieber in Kauf, dass das eigene Ver­mögen nicht wächst.

Einfach nachgerechnet

So wirken sich niedrige Zinsen und Inflation auf Ihr Gut­haben aus.

Vor sieben Jahren haben Sie 1.000 ­Euro mit durch­schnittlichen Zinsen angelegt. Daraus sind heute 1.043 Euro geworden. Rechnet man allerdings die Inflation mit ein, entsprechen Ihre 1.000 Euro von vor sieben Jahren nur noch einem realen Wert von 960 Euro.*

Im Klar­text: Ihr Geld verliert bei Still­stand an Kauf­kraft und Sie bekommen kontinuierlich weniger für Ihre Ersparnisse.

Heute schon an morgen denken

Nachhaltiges Handeln ist selbstverständlich.

Moderne Anlageformen bringen Sie weiter

Mit Anlagen und Investitionen in Aktien und Sach­werte bringen Sie wieder Bewegung in Ihre Geld­anlage – auch im Zins­tief. Beim größten deutschen Wertpapier-Dienst­leister profitieren Sie von viel Erfahrung und einer nach­haltigen Beratung.

Der Ausweg

So bringen Sie Ihr Geld in Schwung

Der Ausweg: Sach­wert­orientierte Wert­papier­anlagen bieten eine Alternative mit Blick auf eine höherer Rendite. Entscheidend hierbei ist die Mischung zwischen stabilen und rendite­starken Anlage­klassen.

Ihr Geld braucht Bewegung

  • In reale Werte investieren:
    Anlage­möglichkeiten bieten Sach­werte, zum Beispiel Immobilien und Aktien. Sie beteiligen sich damit an der Entwicklung der Unternehmen.
  • Breit streuen:
    Fonds bündeln das Kapital vieler Anleger und investieren in verschiedene Wert­papiere und Anlage­klassen.
  • Lang­fristig anlegen:
    Gut für den realen Wert­zuwachs sind dauerhafte Anlagen – los­gelöst vom kurzfristigen Auf und Ab der Märkte.
  • Aktives Management:
    Die Deka-Experten beobachten die Märkte kontinuierlich. Dies nutzen  Sie als Anleger.

Investieren Sie in sach­wert­orientierte Wert­papier­anlagen

  • Die Mischung ist entscheidend:
    Die Mischung verschiedener Anlagen ist entscheidend. Kombinieren Sie dabei Ihre Auswahl entsprechend Ihrer Anlage­mentalität.
  • Ein Anlage­mix passend zu Ihren Bedürfnissen
    Erhöhen Sie den Aktien­anteil, wenn Sie die Chancen auf eine höhere Rendite wahr­nehmen wollen. Durch die Bei­mischung der stabilisierenden Anlagen­klassen wie Renten­fonds und Immobilien­fonds bleibt Ihr Gesamt­mix schwankungs­ärmer als eine Einzel­anlage in Aktien.
  • Ertrags­stark anlegen in Zeiten niedriger Zinsen
    Mit den Fonds­angeboten der Deka kann eine passende Streuung des Anlage­vermögens ermöglicht werden. Das Kapital vieler Anleger wird gebündelt und in verschiedene Wert­papiere und Anlage­klassen investiert. Dies ermöglicht Ihnen chancen­reich anzulegen und das Risiko auf mehrere Anlage­klassen zu verteilen.

Den Stillstand überwinden

Die Deka bietet ein viel­fältiges Angebot für alle Lebens­lagen und Bedürfnisse. Nutzen Sie die viel­fältigen Anlage­möglichkeiten der Deka und verteilen Sie somit Ihr Vermögen entsprechend Ihren individuellen Bedürfnissen auf unterschiedliche Anlage­klassen.

Ganz gleich, ob Sie Vermögen bilden, optimieren oder für das Alter vor­sorgen wollen, mit viel­fältigen Anlage­möglichkeiten von Deka Investments brauchen Sie sich um nichts zu kümmern. Sie können zwischen Vermögens­management­produkten, Investment­fonds und Zertifikaten auswählen.

Warum Ihr Geld stillsteht

Zurzeit sind die Zinsen niedrig. Die Leitzinsen wurden seit der Finanzkrise immer weiter gesenkt – und werden voraussichtlich noch längere Zeit niedrig bleiben. Das bedeutet für Sie, dass Ihr Erspartes sich bei durchschnittlichen Zinsen kaum vermehrt.

Noch vor einigen Jahren konnten Sie für Ihr Geld gute Zinsen erhalten. Das gilt heute in vielen Fällen nicht mehr: Obwohl Sie Ihr Geld vernünftig zurückgelegt haben, ruht es, ohne einen wirklichen Wertzuwachs erwirtschaften zu können.

Dies hat Auswirkungen auf Ihre Ersparnisse und Ihre Altersvorsorge, da sich Ihre Rücklagen auch über einen langen Zeitraum hinweg nur minimal vermehren.

Was der Stillstand für Sie bedeutet

Niedrige Zinsen bedeuten, dass Ihr Geld sehr langsam wächst. Tatsächlich kommt noch die Inflation hinzu, der normale Wertverlust des Geldes. Im Volksmund heißt das: „Alles wird teurer“. Betroffen sind davon sowohl die allgemeinen Lebenshaltungskosten als auch besondere Anschaffungen.

Wenn diese Inflation höher ist als die Verzinsung, hat Ihr Geld keine Chance, an Wert zu gewinnen. Eher im Gegenteil. Denn durch die Inflation entsteht eine Differenz zwischen Marktzins – also dem nominellen Zinssatz Ihres Geldes und dem Realzins: dem Betrag, den Ihr Geld tatsächlich nach Abzug der Inflation erwirtschaftet und der dessen realer Kaufkraft entspricht.

Ein Beispiel:
Haben Sie im Jahr 2008 auf einem Konto mit durchschnittlichen Zinsen 1.000 Euro angelegt, sind daraus nach fünf Jahren 1.043 Euro geworden. Rechnen Sie allerdings die Inflationsrate mit ein, erhalten Sie den Realzins. So entsprechen die 1.000 Euro im Jahr 2016 – nur noch – 960 Euro als realer Wert. Im Klartext: Im Stillstand verliert Ihr Geld an Kaufkraft und Sie bekommen weniger für Ihre Ersparnisse.

Was Sie in Zeiten niedriger Zinsen tun können

Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater und der Leiter Volkswirtschaft Dr. Holger Bahr beantworten die wichtigsten Fragen zur Geldanlage in der Niedrigzinsphase.

Achtung: Hier noch Videos einbinden!

So bringen Sie Ihr Geld in Schwung

Bei der Sache bleiben: Investieren Sie in reale Werte.

Attraktive Anlagemöglichkeiten sind oftmals dort zu finden, wo in Sachwerte investiert wird, zum Beispiel bei Immobilien oder Aktien. Mit ihnen können Sie an der Entwicklung realwirtschaftlicher Unternehmen partizipieren.

Nicht alles auf eine Karte setzen: Streuen Sie breit.

Nur so ergreifen Sie vielfältige Chancen und verteilen gleichzeitig das Risiko. Sollte eine Aktie beispielsweise einmal unter den Erwartungen bleiben, kann dies durch andere Anlagen ausgeglichen werden. In Fonds wird das Kapital vieler Anleger gebündelt und in verschiedene Wertpapiere und Anlageklassen investiert, um diese breite Streuung zu erzielen.

Gut Ding will Weile haben: Setzen Sie auf langfristige Anlagen.

Für den realen Vermögenszuwachs: Investieren Sie in Anlagen, die mit langfristiger Ausrichtung Renditechancen der Kapitalmärkte für Sie aufgreifen –  losgelöst vom kurzfristigen Auf und Ab der Märkte. Wenn Erträge stets sofort wieder angelegt werden, partizipieren Sie an möglichen Zinseszins-Effekten.

Lassen Sie Ihr Vermögen coachen: Nutzen Sie ein aktives Management.

Die Experten der Deka beobachten kontinuierlich die Märkte und können so neue Chancen identifizieren und nutzen. Das aktive Management lässt auch Sie von diesem Wissen profitieren und sorgt dafür, dass die Verteilung immer an die aktuellen Gegebenheiten der Märkte angepasst wird.

1. Sparen Sie einfach, wie Sie möchten

Fondssparer zahlen monatlich einen Beitrag ein, den sie jederzeit anpassen oder auch mal aussetzen können. Auch Einmalzahlungen sind flexibel möglich.

2. Investieren Sie in Sachwerte – und verfügen Sie jederzeit über Ihr Geld

Die Beiträge fließen in Fondsanteile – also in die reale Wirtschaft. Eine breite Streuung mindert dabei das Risiko. Aus einem Fonds können Sie das gesparte Geld bei Bedarf auch wieder herausnehmen.

3. Sehen Sie Ihr Vermögen wachsen – und profitieren Sie vom Zinseszinseffekt

Die Fondsanteile werden im eigenen Depot verwahrt und sind einsehbar – wie ein ganz normales Konto. Der Kontostand wächst durch die eigenen Beiträge sowie die Erträge der Fonds. Hier kommt der Zinseszinseffekt zum Tragen: Weil Erträge direkt wieder angelegt werden, steigern sie das Sparergebnis zusätzlich.

4. Langfristige Anlagen mindern das Risiko

Für den realen Vermögenszuwachs sollte dauerhaft angelegt werden. Investieren Sie in Anlagen, die mit langfristiger Ausrichtung Renditechancen der Kapitalmärkte für Sie aufgreifen – losgelöst vom kurzfristigen Auf und Ab der Märkte.

5. Sie können auch auf Nummer sicher gehen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Ihr Guthaben zu schützen – durch breit gestreute Anlagen sowie aktives Management. Aber auch intelligente Sicherungskomponenten stehen Ihnen auf Wunsch zur Verfügung.

6. Für jeden Spartyp der richtige Plan

Fondssparpläne gibt es in unterschiedlichsten Chance-Risiko-Profilen. Streben Sie eine attraktivere Rendite an und nehmen damit stärkere Wertschwankungen in Kauf, können Sie den Aktienanteil erhöhen. Welcher Fonds Ihren Sparzielen entspricht, ermitteln Sie am besten mit Ihrem Sparkassenberater.

Die Lösungen

Immer passend für Ihre Bedürfnisse und Ziele

Die Strategie: Für jeden gibt es eine passende Mischung. Setzen Sie auf eine passende Deka Anlage­möglichkeit. So können Sie das Zins­tief umgehen und  lang­fristig ein Vermögen bilden.

Jetzt um­steigen und sach­wert­orientiert anlegen mit Deka-BasisAnlage

  • Besonderer Schwung für Ihre Geld­anlage
  • Einfach und verständlich
  • Schon mit kleinen Spar­beträgen starten

Ihre Anlagemöglichkeiten mit Deka Investments

Verschaffen Sie sich einen Über­blick über das Angebot von Deka Investments und finden Sie die passende Anlage­möglichkeit für Ihre Bedürfnisse.

* Realer Wert­verlust durch Zins­tief und Inflation.

Als Rechen­größe für die Berechnung des Markt­zinses wurde der 3-Monats-EURIBOR zugrunde gelegt. Die Berücksichtigung der Inflation (Real­zins) erfolgte gemäß dem Verbraucher­preis­index des Statistischen Bundes­amtes. 

Quellen: www.bundesbank.de, www.destatis.de, DekaBank.

Cookie Branding
i