Anmelden
Details

Die Elementar­schaden­versicherung

Schon heute..

zeigt der Klimawandel seine verheerenden Folgen:  Schwere Unwetter treten auch in unserer Region immer häufiger auf und sind mittlerweile eine der Hauptursachen für Gebäudeschäden. Gegen  extreme Wettervorkommen besteht kein auto­matischer Versicherungsschutz  über die Wohn­gebäude- und Hausratversicherung! Mit der Elementarversicherung können Sie aber Ihr Wohn­gebäude und Ihren Hausrat gegen Gefahren wie z. B. Hochwasser, Starkregen oder Schneedruck  absichern.  

  • Absicherung von Schäden durch Hochwasser, Starkregen, Rückstau und Schneedruck
  • Günstiger Beitrag - großer Schutz für Ihr Zuhause
  • Schnelle und unkomplizierte Hilfe im Schadenfall

Vertragspartner: Oldenburgische Landesbrandkasse, Staugraben 11, 26122 Oldenburg, Tel. 0441 22280, Fax 0441 2228 444, E-Mail: info@oevo.de, Handelsregister: HRA: Oldenburg  3663 Sitz: Oldenburg

Die richtige Absicherung 

 

Elementarschaden  Beispiel  Absicherbar? 
Stark­regen und Stark­kregen-Rück­stau.. ..z. B., wenn sintflut­artige Regenfälle Ihr Haus überschwemmen.
  •   
Hochwasser.. ..z. B., wenn stehende oder fließende Binnengewässer über die Ufer treten.
  •    
Schnee­druck und Schäden durch Dach­lawinen.. ..z. B., wenn Ihr Haus­dach durch das Gewicht von Schnee­massen einstürzt.
  •   
Erdbeben und Erdfall.. ..z.B., wenn natürliche unter­irdische Hohl­räume oder Erd­bewe­gungen Ihr Haus zum Ein­stürzen oder Ab­sacken brin­gen.
  •   
Lawinen und Erd­rutsch.. ..z. B., wenn Gesteins-, Erd- oder Schnee­massen ab­glei­ten und Ihr Haus be­decken.
  •   
Vulkan­ausbruch.. ..eigentlich ein Risiko in weiter Ferne, aber es können z. B. Asche­­wolken auch über Ihrem Haus ab­­regnen.
  •  
FAQ
Was sind Elementarschäden?

Unter Elementarschäden versteht man die Schäden, die durch das Wirken der Natur hervorgerufen werden.

Bekomme ich bei Naturkatastrophen Hilfe vom Staat?

Nein, bei Natur­katastrophen er­halten Sie keine staat­lichen Leistungen. Die nieder­sächsische Landes­regierung weist aus­drück­lich darauf hin, dass Sie für die Ver­sicherung Ihres Eigen­tums selbst verant­wortlich sind.

Ist der Abschluss einer Elementarschadenversicherung als eigenständiger Vertrag möglich?

Nein, die Elementar­schaden­ver­sicherung ist ausschließlich als Erweiterung zur Wohn­gebäude und/oder Haus­rat­ver­sicherung ab­schließ­bar.

Warum sollte ich die Elementarversicherung in der Wohngebäude- und in der Hausratversicherung einschließen?

Die Elementar­­schaden­­ver­sicherung schützt Sie vor den finan­ziellen Folgen durch unwetter­bedingte Schäden an Ihrem Ge­bäude. Häufig sind bei Schäden durch Natur­ge­walten aber auch der Haus­rat, wie z. B.  Möbel, tech­nische Geräte oder Klei­dung betroffen. Wenn Sie als Immo­bilien­besitzer sowohl das Gebäude als auch den Haus­rat gegen Elementar­schäden ab­sichern möchten, sollten Sie die Elementar­schaden­ver­sicherung in beiden Verträgen be­rück­sichtigen lassen.

Sollte ich mich auch als Mieter gegen Naturgefahren versichern?

Ja, schwere Un­wetter- bzw. Elementar­schäden können jeden treffen ins­besondere wenn Sie als Mieter im Erd­geschoss wohnen oder im Keller z. B. Ihre Garten­möbel, Ihre Kleidung oder Möbel auf­be­wahren. Mit dem Ein­schluss einer Elementar­­schadenver­sicherung in die Haus­rat­ver­sicherung sind Sie im Schaden­fall vor den finan­ziellen Folgen ge­schützt. Dies gilt auch, wenn es bei Ihnen in der Wohnung durch Stark­regen zu einem Rück­stau kommt und hier­durch Schäden in Ihrer ange­mieteten Wohnung verur­sacht werden.

Kann jedes Gebäude gegen Elementarschäden versichert werden?

98 % der Ge­bäude in Deutsch­land können gegen Natur­ge­fahren ver­sichert werden. Selbst Häuser, die in der Ver­gangen­heit keinen Ver­sicherungs­schutz be­kamen, können heute durch ver­besserte Risiko­analysen, mehr Hoch­wasser­schutz oder auch bau­liche Präventions­maß­nahmen ver­sichert werden.

Was kann ich bei Überschwemmungen machen?
  • Bringen Sie bitte wert­volle Ein­rich­tungen bei drohendem Hoch­wasser vor­zeitig in Sicher­heit.
  • Der Strom sollte in gefähr­deten Gebäuden ab­gestellt werden und eine Elektro­fach­kraft mit der Über­prüfung der An­lage beauf­tragt werden. Bitte be­seitigen Sie schnellst­möglich Wasser und Schlamm.
  • Bau­materialien, saugende Dämm­stoffe und Teppiche sollten mög­lichst zügig entfernt werden.
  • Trocknen, lüften und säubern Sie bitte das Ge­bäude bzw. die be­troffenen Räume.
  • Be­heben Sie bitte die Schäden erst, nach­dem alles völlig ausge­trocknet ist.
  • Machen Sie vorsichts­halber Fotos von den ent­standenen Schäden und melden Sie den ent­standenen Schaden unver­züglich Ihrer Versicherung sofern Sie eine Elementar­schaden­ver­sicherung eingeschlossen haben.
Was kann ich im Schadenfall machen?
  • Wenden Sie sich bei fest­ge­stellten Schäden unver­züglich an Ihre Ver­sicherung. Bitte machen Sie vorsichts­halber auch Fotos von den ent­standenen Schäden an Ihrem Gebäude und/oder Haus­rat. Markieren Sie den erreichten Wasser­stand, wenn es bei Ihnen zu einem Wasser­schaden ge­kommen ist.
  • Versuchen Sie den Schaden so gering wie möglich zu halten z. B. durch Ab­pumpen des Wassers und Trocknung der durch­nässten Ein­richtung bzw. des durch­nässten Gebäudes.
  • Denken Sie bitte daran, zer­störte oder be­schädigte Gegen­stände erst nach Rück­sprache mit Ihrem Ver­sicherer zu ent­sorgen.
Kann ich mich vor Unwettern warnen lassen?

Ja, mit der kosten­losen Mehr­Wetter-App der Öffentlichen Versicherung Oldenburg werden Sie recht­zeitig vor extremen Wetter­er­eignissen ge­warnt.

 

Hier finden Sie die Vermittler­informationen der Landessparkasse zu Oldenburg.

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, die unbedingt erforderlich sind, um Ihnen unsere Website zur Verfügung zu stellen. Wenn Sie Ihre Zustimmung erteilen, verwenden wir zusätzliche Cookies, um zum Zwecke der Statistik (z.B. Reichweitenmessung) und des Marketings (wie z.B. Anzeige personalisierter Inhalte) Informationen zu Ihrer Nutzung unserer Website zu verarbeiten. Hierzu erhalten wir teilweise von Google weitere Daten. Weiterhin ordnen wir Besucher über Cookies bestimmten Zielgruppen zu und übermitteln diese für Werbekampagnen an Google. Detaillierte Informationen zu diesen Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Ihre Zustimmung ist freiwillig und für die Nutzung der Website nicht notwendig. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“, können Sie im Einzelnen bestimmen, welche zusätzlichen Cookies wir auf der Grundlage Ihrer Zustimmung verwenden dürfen. Sie können auch allen zusätzlichen Cookies gleichzeitig zustimmen, indem Sie auf “Zustimmen“ klicken. Sie können Ihre Zustimmung jederzeit über den Link „Cookie-Einstellungen anpassen“ unten auf jeder Seite widerrufen oder Ihre Cookie-Einstellungen dort ändern. Klicken Sie auf „Ablehnen“, werden keine zusätzlichen Cookies gesetzt.

i